Wandern in Spanien

Während die sonnenhungrigen Urlauber die spanischen Küsten bevölkern, gehen Wanderfreunde ganz eigene Wege, um das vielseitige Mittelmeerland zu entdecken. Neben schattenlosen Pfaden erwarten die Wanderer ebenso anspruchsvolle Bergtouren oder Erkundungstrips in den kühleren Landesteilen.

Weltberühmt – und viel mehr als ein bloßer Wanderweg – ist der Jakobsweg. Diese historische Pilgerroute führt über 800 Kilometer durch den Norden Spaniens. Der Jakobsweg vereint das Naturerlebnis mit architektonischen Perlen und ursprünglichen Dörfern, die sich am Wegesrand besichtigen lassen.

Ohnehin bieten die nordspanischen Regionen ein ganz besonderes, ursprüngliches Wandererlebnis. In Galicien, aber auch in vielen Teilen der Pyrenäen, fehlt es an der dichten touristischen Infrastruktur, die Wanderer in den Alpen vorfinden. Dies ist ein Vorteil für all jene, die auf ihrem Weg zwischen zwei Herbergen keiner lärmenden Urlauberschlange begegnen möchten.

Aber auch in wärmeren Regionen gibt es so manchen Geheimtipp. Regelrechte Wanderparadiese sind die Bergregionen von Mallorca (Tramuntana) und den Kanarischen Inseln. Weniger zum fußläufigen Erkunden sind dagegen die touristischen Küstenregionen geeignet. Hier sind viele Wege verbaut und unattraktiv. Manchmal reicht es allerdings bereits, die ausgetretenen Urlauberpfade um wenige Kilometer zu verlassen.

Die richtige Ausrüstung

Da Spanien nun einmal ein Sonnenland ist, profitiert der Wanderer davon, neben dem Proviant vor allem genügend Wasser mitzunehmen. Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist ebenso Pflicht wie eine Kopfbedeckung (vor allem in offenem Gelände).

Da abseits der spanischen Touristenzentren recht wenige Wege befestigt oder markiert sind, leisten festes Schuhwerk, Karte und GPS-Gerät gute Dienste. Für die gesammelten Wanderutensilien bietet sich am besten ein Rucksack an, zum Beispiel von maxtex24.de. Wanderrucksäcke sollten leicht und zugleich stabil sein und ihrem Besitzer auf jeden Fall beide Hände freihalten, um auch eine Kletterpassage gut zu überwinden.

So ausgerüstet, steht einem gelungenen Wanderurlaub in Spanien nichts mehr im Wege.