Picos de Europa

Die Picos de Europa sind ein wildes Gebirgsmassiv im Norden Spaniens. Die gesamte Region ist als Nationalpark unter Schutz gestellt.

Picos de Europa

Die Picos de Europa sind ein Teil des Kantabrischen Gebirges, das sich entlang des Altlantiks erstreckt. Höchste Erhebung ist der 2648 Meter hohe Torre de Cerredo. Die steil aufragenden Berge sind teilweise nur 20 Kilometer von der Küste entfernt.

Die Picos de Europa bieten ein ideales Terrain für Bergwanderer und Bergsteiger. Besonders anspruchsvoll ist der 2518 Meter hohe Naranjo de Bulnes. Einzigartig ist auch die Fauna der Picos: Hier sind nicht nur Adler, Auerhahn und Bartgeier zu Hause, sondern auch Gämsen und die letzten Exemplare des spanischen Braunbären. Der Nationalpark hat eine Größe von rund 65.000 Hektar und ist zugleich Biosphärenreservat der UNESCO. Besucherzentren befinden sich in Lagos de Covadonga, Cangas de Onís und Posada de Valdeón.