Gran Canaria

Gran Canaria zählt zu den größten Kanarischen Inseln und ist eines der Top-Reiseziele deutscher Urlauber überhaupt.

Karte von Gran Canaria:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Maps nachzuladen. Google Maps (bzw. WetterOnline) speichern eventuell Ihre IP-Adresse.
Karte laden

PGJyIC8+CjxpbWcgc3JjPSJodHRwOi8vbWFwcy5nb29nbGVhcGlzLmNvbS9tYXBzL2FwaS9zdGF0aWNtYXA/Y2VudGVyPTI3Ljk1LC0xNS41NiYjMDM4O3pvb209OSYjMDM4O3NpemU9MjAweDIwMCYjMDM4O2tleT1BSXphU3lDeXFvckwweWt6WWFwcE5XejVOZ0psV3ViajFjejZaUG8iIGFsaWduPSJsZWZ0IiBzdHlsZT0icGFkZGluZzogMTBweDsiIGFsdD0iR3JhbiBDYW5hcmlhIiAvPjxiciAvPgo=

Die fast kreisrunde Insel hat ein perfektes Klima mit Tageshöchstwerten, die im Jahresverlauf meist zwischen 18 und 26 Grad pendeln. Besonders warm und trocken verläuft der Urlaub im Süden Gran Canarias. Der Norden kann sich dagegen (vor allem im Winter) unter einer zähen Wolkendecke verkriechen.

Urlaubsorte

Orte wie Maspalomas, San Agustín, Playa del Inglés, Puerto Rico und Puerto de Mogán (auch „Venedig des Südens“ genannt) sind ideal, um im Spanien-Urlaub dem deutschen Winter zu entfliehen. Besonders lebhaft und mit vielen Bars und Diskotheken ausgestattet ist Playa del Inglés. Historische Architektur und „typisch spanisches“ Flair sucht man an der Süd- und Südwestküste vergebens. Stattdessen dominiert hier eine internationale touristische Monokultur, die allerdings professionell vorgetragen wird.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf Gran Canaria zählen die Dünenlandschaft und der Palmitos Park von Maspalomas, die Höhlen Cenebio de Valeron sowie die Altstadt der Inselhauptstadt Las Palmas. Außerdem sollte man im Urlaub unbedingt die Bergwelt rund um den Vulkan Pico de las Nieves und die berühmte Felsnadel Roque Nublo erkunden.

Der internationale Flughafen der Insel liegt im Osten der Insel, etwa auf halbem Weg zwischen Las Palmas und Maspalomas. Von hier aus werden die Urlauber in ihre Domizile verteilt.